Top Themen

Landesgartenschau 2016

Nächstes Jahr ist es endlich soweit, die Landesgartenschau kommt 2016 nach Bayreuth und WIR sind mit dabei. Ausgestattet mit einem Bauwagen und ausreichend Sitzmöglichkeiten bieten wir Ihnen ein umfangreiches Programm während dieser Veranstaltung.

Unseren Stand, bei dem Sie sich auch ausreichend über die Arbeit des Bund Naturschutzes informieren können, finden Sie ausgehend vom Eingang Nord, in der Nähe des Flusses. An diesem Standort befindet sich auch unsere interaktive Schautafel, die besonders für Kinder interessant ist. Dabei lernen die Kleinen nicht nur spielerisch mit neuem Wissen umzugehen, sondern auch auf eine kreative Art und Weise die theoretisch und praktisch erlangten Erfahrungen miteinander zu verknüpfen.

Zudem bieten wir unter der Woche, Führungen (die sogenannte "Rotmain-Safari") für Schulklassen an. Ausgestattet mit Käscher, Becherlupe und Gummistiefeln geht es dann auf die Suche nach Kleinlebewesen, wie etwa der Eintagsfliege oder dem Flohkrebs. Aber auch unsere allgemeinen Führungen zum Thema Fluss-Aue, sind für Interessierte aller Altersgruppen gedacht und Bestandteil unseres Wochenend-Programms.

Wir würden uns freuen Sie kommendes Jahr bei unserem Stand oder einer unserer Führungen begrüßen zu dürfen. Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns unter folgender Nummer: 0160/6216202 oder unter rotmainsafari@bund-naturschutz.de .

Ihr BUND Naturschutz Team

14.07.2015, Sabrina Gartinger

 

 

 

Bayerns Schönheit bewahren

Bayern ist schön. In vielen Teilen - noch. Doch immer neue Projekte bedrohen unsere Heimat. Heiß diskutiert wird eine Hochspannungs-Gleichstromleitung von Sachsen-Anhanlt nach Meitingen in Schwaben.

Anfangs war es schwer, das Projekt nach seiner Sinnhaftigkeit für die Energiewende zu beurteilen, denn die von der Bundes-Netzagentur vorgelegten Untelagen waren mangelhaft. Je mehr wir uns aber mit diesem Projekt beschäftigten, wurde umso klarer, dass hier vor allem Braunkohlestrom transportiert werden sollte. Diesen aber braucht man nicht zum Gelingen der Energiewende! Vierlmehr würden durch die hohen dafür notwedigen Kosten über Jahrzehnte Strukturen zementiert, die die konsequente Fortführung der Energiewende unmöglich machen würden.

Peter Ille

Neuer Gen-Mais in der EU zugelassen

Deutschlands Untätigkeit ist es zu verdanken, dass bald eine neue Gentechnik-Pflanze angebaut werden darf: Der Gen-Mais 1507 des US-Unternehmens Pioneer. Er ist gegen das Totalherbizid Glufosinat resistent und giftig gegen den Maiszünsler, aber eben auch gegen andere Insekten, die keine Schädlinge sind..

Dies aber eröffent die Möglichkeit, dass mehr Glufosinat eingesetzt wird, das aber nach dem Willen der EU-Kommission 2017 eh vom Markt genommen werden muss.

Um den Anbau zu verhindern, müsste den Mitgliedsstaaten der EU sowie einezlnen Regionen oder bei uns Bundesländern die Möglichkeit gegeben werden, selber über die Zulassung dieses Saatguts zu entscheiden. Und dann müsste Bayern noch konsequent davon Gebrauch machen.


Aktuelles

20.01.2015 - Ein Zeichen setzen gegen Tierfabriken, Agrarwüsten und dem Abbau von Verbraucherrechten: So viele Bürgerinnen und Bürger wie noch nie haben für eine bessere Agrarpolitik demonstriert. weiter

Alle Meldungen

Termine

Aktuell liegen keine Termine vor.

Alle Termine